Spazierendenken

Wozu? Weiterkommen.

Im Berufsalltag gibt es Momente, in denen man sich in einem Engpass, auf einem Abstellgleis oder in einer Sackgasse fühlt. Auswege, Perspektiven bleiben verborgen.
Dabei reicht es manchmal aus, sich Distanz zu verschaffen, kurz mal vom gegebenen, bekannten Weg abzuweichen, um neue Wege zu entdecken. Es ist oft auch nicht verkehrt, eine Person dabei zu haben, die einen aus dieser Situation herausführen kann:

Durch Zuhören, Spiegeln, Hinterfragen, Mut geben, und auch dadurch, dass sie ein Stück Weg mitgehen kann. Im übertragenen sowie im eigentlichen Sinne.

Ich biete Ihnen an, Sie auf diese Reise zu begleiten, und mit dem ersten, zweiten, und vielleicht letzten Schritt zu neuen Ufern aufzubrechen.

Wie der spanische Dichter Antonio Machado y Ruiz sinngemäß schrieb
(bevor es irrtümlicherweise auf Nietzsche oder Kafka zurückgeführt wurde):

„Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.“

Mehr über mich finden Sie hier.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Du bist auf der Liste.